netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Verlage unter Druck?

Im Spiegel online erschien grad ein Artikel (Amazon: Der unheimliche Verlag), der sich mit dem zu erwartenden Breitmachen von Amazon als Verleger beschäftigt

Primäres Ziel der aktuellen Initiative ist die Verlagsbranche. Die hat bisher weitgehend verpennt, dass ihnen gerade ein mächtiger Konkurrent auf die Pelle rückt. Amazons Verlagsversuche nahm in der Branche bisher kaum jemand ernst.

Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen, obwohl es dann leider auch vermehrt für die kleinen, netten Buchhandlungen eng werden könnte. Vgl. auch Pleiten und Erfahrungen, ich habe Amazon als Buchhändler eigentlich recht wenig genutzt…

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar

Kommentare sind geschlossen.