netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

In Düsseldorf wurde die O.A.S.E. eröffnet

Ein neues Lern- und Kommunikationszentrum an der Heinrich-Heine-Universität mit medizinischer Fachbibliothek:

„Gelernt wird an Einzelarbeitsplätzen oder in Gruppenarbeitsräumen. Wer keinen Laptop hat, kann sich in der Fachbibliothek an einen der rund 20 Computer setzen.“

Allerdings ist die gänzlich aus Mitteln des Konjunkturprogrammes II finanzierte Einrichtung den Studierenden der Medizinischen Fakultät vorbehalten. O.A.S.E. „bedeutet Ort des Austauschs, des Studiums und der Entwicklung.“ [via Rheinische Post] In Rohmert-Medien ist ein Bild vom Bibliotheksbau zu finden.

 

Kommentare sind geschlossen.