netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

IFLA #wlic2012

Wie bereits am Sonntag gemeldet, bündelt IFLA Express die Neuigkeiten, die auf verschiedenen sozialen Netzwerken zum IFLA Kongress gepostet werden. Interessant finde ich die (englischsprachigen) Einträge des Information Literacy Weblogs zu einzelnen Sessions und auch die (deutschsprachigen) Berichte von Peter Mayr auf hatori kibble schätze ich sehr.
Verschiedentlich wird hervorgehoben, wie gut die Organisation dieses Kongresses ist. Wenn ich von aussen mäkeln darf: Die so schön auf Flickr gesammelten Fotos sind uninteressant, da nur spärlich Schlagwörter und keine Bildbeschreibungen angegeben werden. So sieht man Personen, weiß aber nicht wer in welcher Funktion zu welchem Anlaß. Für eine Profession, die die Erschließung von Inhalten praktiziert, ein Armutszeugnis. (Das betrifft übrigens nicht nur die IFLA, die Fotos von der SLA-Tagung im Juli in Chicago sind genauso wenig brauchbar)