netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Alternativen zu VDM und ähnlichen „Verlagen“

Vor drei Jahren schrieb Dale Askey in seinem Weblog ein Posting unter dem Titel Wow, someone wants to publish me!, dessen Erwähnung auch bei uns sehr viel kommentiert wurde (just say no: Publizieren bei VDM Verlag Dr. Müller… .

Im Netz findet man bei einer Suche nach „VDM und Erfahrungen“ einige interessante Kritiken zu dem Geschäftsmodell, letzten Monat hat Lambert im TIB-Blog aufgezeigt, wie man  „Schröpfen on demand-Verlage“ (taz) von seriösen Anbietern unterscheiden kann: “Wow, someone wants to publish me!” — Revisited.

Autor: Edlef Stabenau

Ich bin Bibliothekar