netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Beraterfirma über Uni Marburg

„Einsparungsmöglichkeiten“ sieht die Beraterfirma, auch beim Einkauf von Büchern. [via Hit Radio FFH] Wahrscheinlich ein Rat aus der Kiste des „Eh-schon-da“-Prinzips: Man schlägt Billigeres vor, das aber unter der Hand mehr Aufwand macht oder eine schlechtere Performanz hat. Danach aber fragt niemand, denn das kann ja das Personal erledigen, das eh schon da ist!

2 Kommentare

  1. Ein „eh-schon-da“ Prinzip ist mir bislang nicht begegnet – aber Sowiesokosten ist ein korrekter juristischer Ausdruck 🙂 http://de.wikipedia.org/wiki/Sowiesokosten

    Vielleicht ist der Beraterfirma auch nur eingefallen, dass es überflüssige Mehrfachexemplare gibt – honi soît qui mal y pense

    Besserwissergrüße aus der (temporären) Leipziger Kommentariatsdependence

  2. ich lese immer „Beratermafia“ statt Beraterfirma…