netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Bücherei, nein: Leihbücherei im Bundestag

Ich weiß nicht, wie es der ausgewiesenen Spezialbibliothek im Deutschen Bundestag schmeckt, in dem Überblicksartikel der Frankfurter Rundschau zur Sommerpause im Parlament so bezeichnet zu werden … Ich stelle mir unter „Leihbücherei“ immer noch einen Buchladen vor, der auch kommerziell Bücher verleiht. Hier in Tübingen gab es noch lange einen, welcher sich auf Comix und Krimis spezialisiert hatte. Amazon macht gerade wieder einen auf „Leihbücherei“ in Form der „Kindle-Leihbücherei“.

Ein Kommentar

  1. So etwas nennt man journalistische Fachkompetenz… Aber wenn Zeitungen immer mehr Personal abbauen und unqualifizierte Hilfskräfte per Zeilenhonorar beschäftigen, muss sich das ja irgendwann auf die Qualität auswirken. Das will aber von den Verlegern keiner hören.