netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

Der Mensch ist ganz schön findig …

… denke ich immer, wenn ich die Einträge im Techniktagebuch lese. Das heißt, ich lese es natürlich nicht dort, wohin der Link Sie verweist, sondern immer schön Häppchen für Häppchen in meinem RSS-Reader. Wer es jetzt auf einmal lesen will, die/der kann das jetzt tun: komplett (2.000 Seiten) kostenlos in verschiedenen Formaten oder gefiltert in verschiedenen Formaten zu verschiedenen Preisen. – Schön finde ich an diesem Tagebuch, an dem mittlerweile viele mitweben, dass es die Vielfalt der (Alltags-)Technik zeigt, auch die Vielfalt der Tücken, die sie bietet und die Vielfalt der Möglichkeiten, diese Tücken zu bewältigen. Manchmal ist das (noch) aufwändig, gerade dieser Beitrag zum eBook zeigt dies, wenn Kathrin Passig betont, wie viele Knöpfe noch nötig sind zu drücken, um ein eBook entstehen zu lassen. Nun, das war schon immer so, dass neue Techniken erst einmal mit viel Aufwand bewältigt werden wollen, bis sozusagen eingefahrene, erfahrungsgesättigte Procedere und/oder technische Lösungen bestehen, die eine schnelle, sichere Bewältigung gewährleisten. Aber es ist nett, wenn einem die Möglichkeit geboten wird, daran teilzuhaben. Das ist es, was den Reiz des Techniktagebuches ausmacht!

Kommentare sind geschlossen.