netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

12.4.2017
von jplie
Kommentare deaktiviert für Telefonzellen und Bücher: Aussterbende Spezies?

Telefonzellen und Bücher: Aussterbende Spezies?

Eine nette Provokation von Katrin Passig in einem Post im Techniktagebuch unter dem Titel „Zwei Aussterbende halten sich aneinander fest“, in dem sie nach einem Bericht über öffentliche Bücherregale Telefonzellen und Bücher in eine Kategorie steckt. Hm, Bücher? Bei steigenden … Weiterlesen

11.3.2017
von jplie
Kommentare deaktiviert für Die ältere Generation unterstützt „Publikationsfreiheit“

Die ältere Generation unterstützt „Publikationsfreiheit“

Es ist nichts Ehrenrühriges, wenn eine Sache überwiegend von Älteren unterstützt wird; ehrenrührig wird das aber dann, wenn behauptet wird, dass das – in diesem Fall – „die Wissenschaft“ sei. Eric W. Steinhauer hierzu in den „Kapselschriften“.

2.9.2016
von jplie
Kommentare deaktiviert für Urheberrechtsreform – gehen die Verlage unter oder nicht?

Urheberrechtsreform – gehen die Verlage unter oder nicht?

Am 23.08. hatte die faz einen schönen Artikel gebracht, in dem der Verlagslobbyismus zur polemischen Hochform auflief. Der Autor bezog sich auf eine Studie des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie, welches eine eine Studie mit dem Titel „Ökonomische Auswirkungen einer Bildungs- und … Weiterlesen

23.8.2016
von jplie
Kommentare deaktiviert für Banned Books Week 25.09.-01.10.16

Banned Books Week 25.09.-01.10.16

Die ALA schreibt, dass diese Themenwoche allmählich über den Teich kommt, beispielsweise nach Großbritannien. „Banned Books Week is an annual event celebrating the freedom to read. Typically held during the last week of September, it highlights the value of free … Weiterlesen

19.7.2016
von jplie
Kommentare deaktiviert für Elsefünf und SSRN

Elsefünf und SSRN

Elsevier has started destroying SSRN https://t.co/hera3ciAuw #feedly — Rachel Oldridge (@RachelOldridge) July 18, 2016 „Zerstört“ stimmt insofern, als Vertrauen dazu gehört, ein Repositorium zu unterhalten. Hier werden seit der Übernahme des sozialwissenschaftlichen Repositoriums durch Elsevier wegen Copyright-Bedenken ungefragt Artikel depubliziert. … Weiterlesen

24.4.2016
von jplie
1 Kommentar

Libraries are fighting for public, not commercial interests

So liest man es bei der IFLA. Vor einiger Zeit schon wurde der „Kaufbutton“ der Onleihe in dieser Hinsicht kontrovers diskutiert, heute ist nochmal Dynamik in diese Fragestellung gekommen, siehe die Meldung in Buchreport und den Beitrag im Börsenblatt, auf … Weiterlesen

14.9.2015
von jplie
Kommentare deaktiviert für Simon-Ritz: Zwischenhändler müssen sich durch neue Dienstleistungen legitimieren

Simon-Ritz: Zwischenhändler müssen sich durch neue Dienstleistungen legitimieren

Frank Simon-Ritz über die Rolle von Bibliotheken und Dienstleistern „Durch neue Services profilieren“ http://t.co/o92ljaZ6Wh — buchreport (@buchreport) September 14, 2015 Mmh. Unterscheiden sie sich da so sehr von Bibliotheken? 😉

13.4.2015
von Edlef Stabenau
1 Kommentar

revolutionäre Verlage

Aus dem Hause VDM entstammt auch der „revolutionäre Verlag“ OmniScriptum über den aktuell im uniSPIEGEL ein Beitrag erschienen ist. Ein Zitat daraus: Dieses Geschäftsmodell, das unweigerlich Tausende enttäuschte Leser produzieren muss, nennt Müller „überaus erfolgreich“

17.3.2015
von jplie
2 Kommentare

Bibliotheken könnten Inhalte selber produzieren

Bibliotheken könnten Inhalte selber produzieren – Bibliotheken könnten Inhalte selber produzieren – Bibliotheken könnten Inhalte selber produzieren. Rezipiert? Bibliotheken könnten Inhalte selber produzieren. Jedenfalls ein schöner Blogpost von Silvia Meyer-Denzler auf IG-WBS über einen Vortrag von Andreas von Gunten (http://buchundnetz.com/) … Weiterlesen