netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

11.2.2017
von jplie
Kommentare deaktiviert für FID Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften

FID Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften

Horst Hilger meldet im zkbw-Dialog den erfolgreichen Antrag der UB Leipzig und der HAB Wolfenbüttel an die DFG zur Errichtung eines Fachinformationsdienstes (FID) Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften, der im zweiten Anlauf erfolgreich war. Dieser Themenschwerpunkt sei „für die bibliotheks- und … Weiterlesen

24.7.2014
von jplie
Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: LIS Education in Developing Countries = Non-open access

Neuerscheinung: LIS Education in Developing Countries = Non-open access

„The road ahead“ lautet der Untertitel der Neuerscheinung des 100 €-Schnäppchens. Vielleicht sollte der Verein mal weniger hochpreisige Jahreskonferenzen organisieren und sich bezüglich des Weges, der vor der Fachausbildung liegt, um (wenigstens: Zweitveröffenlichungs-)Open Access kümmern? Käme in Entwicklungsländern ganz gut … Weiterlesen

24.6.2013
von jplie
Kommentare deaktiviert für DBIS-Ausschnitt von b2i überarbeitet

DBIS-Ausschnitt von b2i überarbeitet

So die „Aktuelles“-Meldung von b2i. Im Fachausschnitt der Datenbanken zu den Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften, der derzeit 890 Datenbanken enthält, sind oben einige „Topdatenbanken“ ausgewiesen, u.a. auch das internationale Repositorium eLIS. Es macht übrigens Sinn, mit der erweiterten Suche herumzuspielen, … Weiterlesen

17.8.2012
von jplie
1 Kommentar

Der frei<tag> hat begonnen

frei<tag> ist eine Unkonferenz, was bedeutet, dass der Ablauf von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam bestimmt wird. Der vorgeschlagene Ablauf – welcher auch zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam angenommen oder verändert werden kann – findet sich hier. Teilnehmen kann jeder, … Weiterlesen

22.5.2012
von jplie
Kommentare deaktiviert für Fragebogen zur Weiterentwicklung von b2i

Fragebogen zur Weiterentwicklung von b2i

Das Portal b2i versteht sich als zentraler Anlaufpunkt zu Ressourcen aus den Wissenschaftsfeldern Bibliotheks–, Buch– und Informationswissenschaften. Das Angebot von b2i soll verbessert werden. Dazu wurde dieser Fragebogen von Studierenden der Hochschule der Medien (HdM) im Rahmen eines Teamprojekts erstellt.