netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

30.12.2016
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Büchertausch-Telefonzelle in Halle zerstört

Büchertausch-Telefonzelle in Halle zerstört

Die Freunde der Stadtbibliothek Halle melden auf Facebook die Zerstörung der zweiten von ihnen betreuten Telefonzelle in Halle-Neustadt. Der Spendenaufruf zur Anschaffung einer neuen hat bereits Resonanz gefunden, wie die Kommentare zeigen.

5.11.2015
nach jplie
Kommentare deaktiviert für „Stunde der Jäger“ – Über die Praxis von „Zellen-Paten“

„Stunde der Jäger“ – Über die Praxis von „Zellen-Paten“

Bücherschränke oder „Mini-Bibliotheken“ benötigen Pflege, um attraktiv zu bleiben. Hierzu ein Artikel in den Stuttgarter Nachrichten über die Praxis in Waldenbuch, die nicht nur Schimmelbücher im Blick hat.

30.11.2014
nach jplie
Kommentare deaktiviert für „Intelligenter Bücherschrank“ – neue Zweigstelle der Stadtbücherei Erkrath

„Intelligenter Bücherschrank“ – neue Zweigstelle der Stadtbücherei Erkrath

Neue #Zweigstelle unserer Bibliothek, ein "intelligenter Buecherschrank", #erkrath #Unterfeldhaus #KleinsteFiliale http://t.co/7dSu16mpjq … — B.Sleegers (@Be_Sle) November 30, 2014

2.8.2013
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Telefonzellen? Regale? – Kühlschränke als offenes Bücherregal!

Telefonzellen? Regale? – Kühlschränke als offenes Bücherregal!

Laut der Stadtverwaltung in Hilchenbach sind dies die ersten „Bücher-kühl-schränke“ in der Region und eventuell in Deutschland. „Uns war wichtig, dass die Bücher möglichst gut vor Feuchtigkeit geschützt sind. Dabei hilft die ohnehin bei Kühlschränken vorhandene Dichtung,“ sagt Robin Eben, Mitarbeiter … Weiterlesen

15.10.2010
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Offene Bücherschränke an vielen Stellen in Hannover

Offene Bücherschränke an vielen Stellen in Hannover

„Freiluftbibliothek“, „Bücherschrank“ oder „Minibüchereien“ sind Begriffe für die Regale und Schränke, die an vielen Stellen in Hannover und der Region stehen. 18 Bücherschränke stehen mittlerweile in der Stadt an der Leine, Büchertauschbörsen sind es laut der Hannoverschen Allgemeinen noch mehr.

17.2.2009
nach jplie
1 Kommentar

„Offene Bücherschränke“ als „Zufallsbibiotheken“

Ein bestimmter Ort für den Austausch von Büchern – Glasschränke, wo man welche hineinstellen und nehmen kann, ortsgebundenes Bookcrossing sozusagen. "Die Grundidee der offenen Bücherschränke ist ebenso simpel wie genial: Jeder kann hier Bücher hineinstellen und herausnehmen: ohne bürokratischen Aufwand, … Weiterlesen