netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

4.7.2015
von jplie
Kommentare deaktiviert für Wikipedia ein US-Monopol zum Schaden des Kultursektors?

Wikipedia ein US-Monopol zum Schaden des Kultursektors?

"Abgemahnt: Streit um Gemälde-Foto aus der Wikipedia | heise online" ( http://t.co/6vwE0kFgfX ) — ClaudiaBerlin (@HumanVoice) July 4, 2015 Angriff auf die #Panoramafreiheit: Steckt dahinter eine ominöse Lobby? Die Wahrheit ist schlimmer. https://t.co/ELLlkitDcl — Julia Reda (@Senficon) July 3, 2015

1.6.2012
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bürgerbefragung zum Thema Kultur

Bürgerbefragung zum Thema Kultur

Der Kreis Ostprignitz-Ruppin will seinem kulturellen Angebot mehr Profil geben. Ein erster Workshop mit kulturpolitisch aktiven Gremien- und Verwaltungsvertretern hat stattgefunden, jetzt wird eine Online-Bürgerbefragung durchgeführt und danach werden nochmals Workshops zum Thema stattfinden. [via Märkische Allgemeine

20.5.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Nach mehr als 20 Jahren im Bebenhäuser Pfleghof wird die Esslinger Stadtbibliothek dreimal mehr nachgefragt als zu Anfang. 3,6 Millionen würde eine Erweiterung kosten – eine hohe Hürde für eine Entscheidung! Die Esslinger Zeitung zeichnet die Diskussion in der Kommune … Weiterlesen

6.11.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Schulen und Kindergärten haben Vorrang vor Mediothek

Schulen und Kindergärten haben Vorrang vor Mediothek

Die Westdeutsche Zeitung meldet eine kommunalpolitische Diskussion aus Willich und in diesem Zusammenhang, dass eine Mediothek wohl nicht möglich sein wird. Die Politiker wollen das Thema aber nicht aus den Augen verliefen.

30.7.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Den Bibliotheken fehlt Geld? Stimmt so nicht!

Den Bibliotheken fehlt Geld? Stimmt so nicht!

Die Süd-Thüringer Zeitung schreibt über die Ã?uÃ?erungen der CDU-Fraktionschefin im Landtag zum Erfolg der CDU-Regierungspolitik in Thüringen. Mit Unverständnis reagiert Lieberknecht deshalb auf Schlagzeilen wie „Bibliotheken fehlt Geld für neue Bücher“. „Das stimmt so nicht“, empört sie sich, selbst wenn … Weiterlesen