netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

17.7.2013
nach jplie
Kommentare deaktiviert für #AllezCulture: Europeana in Gefahr

#AllezCulture: Europeana in Gefahr

A drastic cut was made in the budget for the Connecting Europe Facility (CEF) from 9 billion [=Milliarden] to 1 billion euros. To fight against this cut Europeana needs your help and just launched on week 22 the #AllezCulture campaign [via … Weiterlesen

1.10.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Sächsische Universitätsbibliotheken haben ein strukturelles Problem

Sächsische Universitätsbibliotheken haben ein strukturelles Problem

Und das dauerhaft: Unterfinanzierung. An der Universitätsbibliothek Leipzig waren die 24-Stunden-Öffnung („24/7“) und Online-Medien in Gefahr. Durch Sonderzuweisungen konnten nun die Finanzierungslücken für dieses Jahr geschlossen werden. Aber das Problem besteht fort, wie die stellvertretende UB-Direktorin im Interview mit Campus Online sagt. … Weiterlesen

12.9.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Crowdfunding? – Goldgräberstimmung!

Crowdfunding? – Goldgräberstimmung!

Eine Checkliste über eine alternative Form der Mittelbeschaffung für Projekte in der One-Person Library: Checkliste Nr. 36: Crowdfunding für OPL-Projekte nutzen / Ilona Munique. – 2012. „Was will diese Checkliste? Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Crowdfunding ist nicht Sponsoring, … Weiterlesen

4.6.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Ja zum Bücherbus

Ja zum Bücherbus

Eine Podiumsdiskussion über Zukunft der Fahrbibliothek des Altmarkkreises. Doch darüber, welche Kosten in Zukunft getragen werden können, gingen die Meinungen der vom Förderverein der Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel organisierten Veranstaltung auseinander. Ein ausführlicher Bericht erschien in der Volksstimme.de.

9.3.2012
nach jplie
2 Kommentare

Wertvolle Hilfe beim Bestandsaufbau

Fördervereine bieten oft die Möglichkeit von Zuschüssen für die Erwerbung notwendiger Literatur oder bei Restaurierung. Wenn der Träger klamm bei der Zuteilung des Etats ist, sind Fördervereine für Bibliotheken oft der Joker. Sie helfen bei der Füllung von Bestandslücken, bei … Weiterlesen

15.12.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Anreizsystem

Anreizsystem

In Kriftel überlegt man sich, ob man auf die 10.000 € Medienetat der Gemeindebücherei noch einmal 2.500 € drauflegt. Dann nämlich hätte man die Chance, einen Zuschuss des Landes Hessen in Höhe von 15.000 € zu bekommen. [via Hessen Tageblatt]

1.11.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Ehrenamt soll nicht überfordert werden

Ehrenamt soll nicht überfordert werden

Die Vorsitzende des Thüringer Bibliotheksverbandes und ein Bürgermeister zur Frage, ob das Ehrenamt eine Lösung für kleine Öffentliche Bibliotheken darstellen kann. Der Bürgermeister meint, es sei eine trügerische Hoffnung, denn es gebe nur wenige, die sich engagieren, außerdem fehle der … Weiterlesen

11.8.2010
nach jplie
3 Kommentare

Nach der Hälfte des Jahres ist der Buchetat verbraucht

In der UB Leipzig wie an anderen sächsischen Bibliotheken kannibalisieren die steigenden Zeitschriftenpreise die Mittel für den Erwerb von Lehrbüchern. Wenn der Etat nicht steigt und ein Teil – die Zeitschriftenabonnements – ständig im Preis steigt, dann leidet der andere … Weiterlesen

2.6.2010
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Bücherflohmarkt

Bücherflohmarkt

Beamer, Sofa in der Jugendabteilung – diverse Anschaffungen finanzierte der Förderverein der Stadtbibliothek Lahr durch Bücherflohmärkte. Der Artikel in der Badischen Zeitung schildert die Praxis in Lahr und ist mit einem schönen Bild versehen.

8.5.2010
nach jplie
Kommentare deaktiviert für 15 % weniger Verwaltungsetat, Stellenstopp

15 % weniger Verwaltungsetat, Stellenstopp

Und der Anschaffungsetat hat auch Federn lassen müssen, wenn auch die Leiterin darauf geachtet hat, dass er nicht zu sehr gerupft wurde. Jedenfalls ist es nichts mit einer Erweiterung der Öffnungszeiten … [via Pforzheimer Zeitung]

24.2.2010
nach jplie
2 Kommentare

Bibliothek ein hochgradiger Zuschussbetrieb?

Nun, das muss so sein. Schließlich sind Bibliotheken keine Firmen. Deshalb schmerzt es zu lesen, wenn in Moers argumentativ eine direkte Linie gelegt wird: „Geringe Einnahmen – hoher Zuschuss – hoher Einsparbedarf“. Jedenfalls bedeuten die Sparvorgaben der Kommune eine Einbuße … Weiterlesen

30.11.2009
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Blick in den Abgrund ohne Rettungsschirm

Blick in den Abgrund ohne Rettungsschirm

Die Zeit meldet, dass in Wuppertal das Theater geschlossen wird. Das Motto des OBs in seinem Haushaltssicherungskonzept ist „Sparen, um zu gestalten“ und die Zeit schlägt vor, es durch „Abschaffen, um zu gestalten“ zu ersetzen.

30.11.2009
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Sparvorschlag findet keinen Anklang

Sparvorschlag findet keinen Anklang

Ein Gemeinderat der Freien Wähler schlug vor, den Anschaffungsetat der Stadtbibliothek Rheinfelden zu kappen. „Seine Überlegung: Das Personal komme gar nicht nach mit dem Auspacken von Büchern, so dass es wenig Sinn mache, noch mehr zu bestellen.“ Andere Gemeinderäte, Kulturamtsleiter … Weiterlesen

2.10.2009
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Investitionen in den Bestand Öffentlicher Bibliotheken in Thüringen gesunken

Investitionen in den Bestand Öffentlicher Bibliotheken in Thüringen gesunken

Freies Wort schildert in einem Artikel anläßich des Thüringer Bibliothekstages die Geldsorgen der Thüringer Bibliotheken. Die Prokopf-Investitionen seien gesunken und manche Bestände müßten dringend erneuert werden. Es wird auch eine interessante Bemerkung zur Onleihe gemacht, die hier unter dem Label … Weiterlesen

4.9.2009
nach jplie
2 Kommentare

Kaputtgespart

Bibliotheksberater Meinhard Motzko nimmt kein Blatt vor den Mund: Das Projekt „Bibliothekskonzepte für die Zukunft“ soll für Bibliotheken in ganz Deutschland, darunter auch die Ernst-Abbe-Bücherei (EAB) Jena, verbesserte, an die jeweilige Region angepasste Profile erarbeitet werden. Die Thüringische Landeszeitung berichtet … Weiterlesen

1.9.2009
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Mehr Geld für Erwerbungsetat der Gräfenhainichener Stadtbibliothek gefordert

Mehr Geld für Erwerbungsetat der Gräfenhainichener Stadtbibliothek gefordert

Der Kultusausschuss in Gräfenhainichenen hat eine Erhöhung des Erwerbungsetats gefordert. Ob freilich der Stadtrat dieser Empfehlung angesichts der angespannten Haushaltslage dem folgen wird, ist noch ungewiß. [via Mitteldeutsche Zeitung]