netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

9.6.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Ein Thema des Bibliothekartages: Die Zukunft der Bibliotheksetats

Ein Thema des Bibliothekartages: Die Zukunft der Bibliotheksetats

In einem kurzen Kommentar wird auf zu befürchtende Einschnitte in den Bibliotheksetats hingewiesen. In den USA sind Etatkürzungen zwischen 5 und 25 % zu verzeichnen. Gleichzeitig steigt die Benutzung der Bibliotheken. [via Thüringer Allgemeine]

31.12.2008
von jplie
1 Kommentar

10 % mehr Erwerbungsetat für Sachsens Hochschulbibliotheken

Das Wissenschaftsministerium teilte mit, dass ab 2009 1,5 Mio. Euro mehr für Erwerbungen zur Verfügung stehen. „Das Geld diene vorwiegend der Modernisierung der Bestände und werde zum Beispiel für die zentrale Anschaffung von e-Books, e-Journals und Datenbanken eingesetzt, erklärte Wissenschaftsministerin … Weiterlesen

19.12.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Eignet sich der Staat zur Kulturförderung?

Eignet sich der Staat zur Kulturförderung?

Ein umfangreicher Artikel in der Süddeutschen diskutiert die staatliche Kulturförderung. Im Artikel – wen wundert’s? – wird ein „Dschungel“ an Kultur- und Kunstförderung ausgemacht – wie immer im Finanz- und Steuerbereich, insbesondere wenn föderale Strukturen herrschen. Was die Bibliotheken anbelangt, … Weiterlesen

18.12.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Forderung nach Bibliotheksgesetz in Sachsen-Anhalt wird laut

Forderung nach Bibliotheksgesetz in Sachsen-Anhalt wird laut

Ã?ffentliche Bibliotheken sollen als wichtige Bildungs- und Kulturangebote der Daseinsvorsorge zugerechnet und in dieser Funktion als Pflichtaufgabe der Kommunen durch ein Bibliotheksgesetz festgeschrieben werden. „Undine Kurth, Vorsitzende des Landesbeirates des Bibliotheksverbandes, befürchtet, dass immer mehr Bibliotheken und ihre Angebote Sparzwängen … Weiterlesen

4.12.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bibliotheken in MV fordern mehr Geld für die Erwerbung von Medien

Bibliotheken in MV fordern mehr Geld für die Erwerbung von Medien

Die Ã?ffentlichen Bibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern fordern mehr Mittel vom Land, um knappe Haushaltskassen in den Kommunen auszugleichen "Ein Teil der Häuser – vor allem kleinere Einrichtungen – können ihre Bestände seit längerem nicht ausreichend erneuern" wird Silke Mittmann vom Landesverband … Weiterlesen

4.11.2008
von jplie
6 Kommentare

Wofür werden Mahngebühren verwendet?

Das behandelt der Standard.at am Beispiel der Unibibliothek Wien. Typisch: Unlängst wurden die Gebühren angehoben, der Entscheidungsverlauf ist aber völlig unbekannt. Das sind oft Entscheider, die dem Bibliotheksalltag völlig fern sind und plötzlich pseudo-pädagogisch eine Erhöhung beschlieÃ?en, ohne sich darum … Weiterlesen

10.9.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kulturfinanzreport 2008: 14 % der Kulturausgaben für Ã?ffentliche Bibliotheken

Kulturfinanzreport 2008: 14 % der Kulturausgaben für Ã?ffentliche Bibliotheken

PR-inside gibt einen Ã?berblick über die aktuellen Zahlen des Kulturfinanzberichts 2008. „Für Kultur haben Bund, Länder und Gemeinden im Jahr 2007 gut 8,1 Milliarden Euro ausgegeben. Das waren 1,62 Prozent der gesamten Haushaltsausgaben und damit 0,03 Prozent mehr als 2006. … Weiterlesen

29.4.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für 3,5 Millionen extra für BSB und bayerische UBs

3,5 Millionen extra für BSB und bayerische UBs

Rund 17 % mehr Geld gibt es für die BSB und die bayerischen Universitätsbibliotheken, meldet bildungsklick.de. Hoffen wir, dass die FH-Bibliotheken ebenfalls einen Zuschuss in dieser Höhe bekommen …

16.4.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für PR-Kampagne für die Aachener Stadtbibliothek

PR-Kampagne für die Aachener Stadtbibliothek

Die Aachener Stadtbibliothek soll eine Image-Kampagne für 16.000 Euro (zur Hälfte aus Landesmittel) starten, um wieder mehr Nutzung zu stimulieren. Die Kommunalpolitiker (wenn ich es richtig lese: die Mitglieder des Kulturausschusses) waren selbstkritisch, man habe einerseits Gebühren erhoben und andererseits … Weiterlesen

9.2.2008
von Christian Spließ
2 Kommentare

Essener Stadtbibliothek sehr beliebt

Allerdings schützt diese Beliebtheit in der Bevölkerung nicht davor, dass der Anschaffungsetat in der nächsten Zeit sinken wird. Erklärt DerWesten – wobei jetzt mal wieder berühmte Problem auftritt, dass ein Artikel in zwei Zeitungen erscheint oder ähnlich, ich zitiere jetzt … Weiterlesen

29.1.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Gender Budgeting in Berlin

Gender Budgeting in Berlin

Die taz behandelt das Thema Gender-Budgeting. Beispielsweise führe die Berliner Verwaltung die Gender-Strategie in ihr Haushaltsverfahren ein. Unter anderem werden dabei die Bibliotheken untersucht: „Wer leiht sich hier eigentlich welche Bücher aus?“ ist die erste Frage.

9.1.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Umzug und Ausbau bringen Benutzerverdoppelung

Umzug und Ausbau bringen Benutzerverdoppelung

Seit die Bibliothek von Markdorf ins Bildungszentrum gezogen ist, zählt sie doppelt so viele Besucher wie zuvor. Nicht nur der Raum wurde ausgebaut, ebenso der Etat und das Personal. Dies scheint sich zu lohnen! [Schwäbische Zeitung online]

7.1.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bildungsausgaben sinken eher

Bildungsausgaben sinken eher

Und in der Bibliothek werden die Bücher knapp. Seit 2001 müssen die Uni-Bibliotheken mit zehn Prozent weniger Geld auskommen. FH-Bibliotheken können sich heute pro Student nur noch ein halbes Buch im Jahr leisten. An den Schulen ist die finanzielle Situation … Weiterlesen

4.12.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Die teuren wissenschaftlichen Zeitschriften

Die teuren wissenschaftlichen Zeitschriften

Das ORF beklagt einen beklagenswerten, aber normalen Zustand: Dass die Kosten für wissenschaftliche Zeitschriften steigen und steigen. Am SchluÃ? klingt eine Forderung an: Nationallizenzen könnten ein Ausweg sein.

21.7.2007
von Christian Spließ
Kommentare deaktiviert für Campus und Karriere über Zeitschriften-Kündigungswelle

Campus und Karriere über Zeitschriften-Kündigungswelle

Die Universität Dortmund hat für 300.000 Euro Zeitschriftenabonnements gekündigt. Die Universität Duisburg Essen hat ebenfalls 10 bis 20 Titel storniert. Auch in der Universitätsbibliothek in Bochum wurden in allen Fachbereichen Abbestellungen bei den Zeitschriften vorgenommen. Als Grund geben die Hochschulen … Weiterlesen

11.7.2007
von jplie
1 Kommentar

Internet für Bibliotheken teuer

Immerhin, der dbv Schleswig-Holstein hat es mit einer Lagebeschreibung und einer Forderung zu einer dpa-Pressemeldung geschafft (hier in den Lübecker Nachrichten): Die Lizenzen zur Nutzung wissenschaftlicher Onlinemedien und Datenbanken seien teuer, die Etats der Bibliotheken dagegen seit Jahren unverändert, (…) … Weiterlesen

22.5.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Konkurrierende Verwendungszwecke für Studiengebührenmittel

Konkurrierende Verwendungszwecke für Studiengebührenmittel

Ein warmer Geldsegen ergieÃ?t sich auf die Hochschulbibliotheken in Bundesländern, wo Studiengebühren eingeführt wurden. Oder doch nicht? – Ein Artikel im Online-Spiegel zeigt die vielen konkurrierenden Verwendungszwecke.

23.2.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Studiengebühren, Zwischenbilanz

Studiengebühren, Zwischenbilanz

Die ZEIT versucht eine Zwischenbilanz der Verwendung von Studiengebühren zu ziehen, bietet allerdings keine quantitativen Zahlen darüber, welcher Teil der Gebühren wirklich für den geplanten Zweck – beispielsweise Erhöhung der Bibliotheksetats – ausgegeben wird.