netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

24.7.2016
von jplie
1 Kommentar

Ein bisschen Medienkritik

Kritik an den laufenden Bildern, denen man mittlerweile kaum mehr entkommen kann, leisteübt Felicitas Rhan im FAZ-Blog „Blogseminar und stellt den Vorteil der Textrezeption gegenüber der Rezeption von Videos heraus. Wenn man hier die Rolle von Bibliotheken als Produzenten und … Weiterlesen

3.6.2015
von jplie
Kommentare deaktiviert für Library TV

Library TV

We are proud to announce the launch of http://t.co/bfvcm7NkXU Visit to watch our new web series, The Library. pic.twitter.com/p2BWhIn5Pq — Darien Library (@darienlibrary) June 3, 2015

29.6.2011
von jplie
5 Kommentare

Vom „Wissensspeicher“ zum „Bildungsforum“

Eine Namenssuche mit Wettbewerb und Prämierung in Potsdam ergab, dass Stadt- und Landesbibliothek und Volkshochschule unter „Bildungsforum“ firmieren sollen. Weitere Vorschläge waren „Schlau-Haus“ und „Bildungs-Mitte“. [via Info Potsdam und Märkische Allgemeine]

28.5.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kooperation „auf Augenhöhe“

Kooperation „auf Augenhöhe“

Viele Fach-Communities nehmen wissenschaftliche Bibliotheken in neuer Weise als Partner und Zentren wissenschaftlicher Arbeit wahr. ‚ „Um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern noch bessere Arbeitsmöglichkeiten zu bieten, will die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Bibliotheken als „Orte der Forschung“ ausbauen und sichtbar machen. Erstmals … Weiterlesen

27.1.2011
von jplie
2 Kommentare

Umfrage: Gute Arbeit in Bibliotheken

Derzeit wird nochmal geworben für die ver.di-Umfrage, auf die infobib schon Anfang Dezember hingewiesen hatte. Im Artikel wurde die Kritik geäußert, dass zwar versprochen wird, das zu anonymisieren, die Umfrage aber nicht anonym ist. – Für mich genügt schon der … Weiterlesen

21.10.2010
von jplie
1 Kommentar

Barrierefrei geht anders

Es gibt Momente, da drückt einem der Ärger die Luft ab. Der dbv hat zwar seit einiger Zeit statt der klobig und mit aufdringlichen Farbkontrasten gestalteten Homepage eine dezenter ausgeführte Homepage, ist aber gleichwohl weiterhin schlecht beraten. Das sieht man … Weiterlesen

30.8.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Stabwechsel in der Gemeindebücherei Ritterhude

Stabwechsel in der Gemeindebücherei Ritterhude

Über dreissig Jahre hat Frau Arzenscheg die Bücherei geleitet. Jetzt geht sie in Ruhestand. Ein richtiger Blickfang ist das Bild, das dem Artikel im Weser-Kurier vorangestellt ist, welches Vorgängerin und Nachfolgerin zeigt; jene, die bisher „die Bibliothek war“ und jne, … Weiterlesen

14.7.2009
von Edlef Stabenau
1 Kommentar

unterstützenswertes Forschungsvorhaben

Oliver berichtet auf medinfo über ein Forschungsvorhaben und bietet dazu ein Umfrage an, die das (Sozial)Verhalten von Bibliothekswesen erhellen soll. Dazu soll in einer dreijährigen Studie die individuelle Charakterstruktur von Bibliothekaren erforscht werden, um kustomisierte und optimisierte Motivationsfördermaßnahmisierungen zu entwickeln. … Weiterlesen

15.6.2009
von UE
Kommentare deaktiviert für TV-Tipp fürs Wochenende

TV-Tipp fürs Wochenende

Wer kennt das nicht, nach der Arbeit mal eben die Welt noch retten 😉 Hier zwei TV-Tipps wie aus dem „richtigen Leben“: Freitag, 19. Juni, ARD/Das Erste, Tatort: Blutschrift (D, 2006), 21.45 Uhr Samstag, 20. Juni, RTL, The Quest – … Weiterlesen

8.6.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Gemeindebibliothek-Metaphorik

Gemeindebibliothek-Metaphorik

Die NZZ titelt einen Beitrag „In der Gemeindebibliothek“ und schreibt im Textkorpus über die internationale Ausstellung der 53. Kunstbiennale von Venedig. Warum Gemeindebibliothek? „(…) wirkt eher wie eine gut sortierte Gemeindebibliothek: Bei jedem Buch, das man herauszupft, versteht man sofort, … Weiterlesen

8.5.2009
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für I guess you didn’t know we had a system!

I guess you didn’t know we had a system!

In dem Artikel A Compendium of Sexy Librarianness werden diverse Beispiele von Webseiten, Bildern, Videos und Literaturtipps aufgeführt, die nicht unbedingt dem Stereoty „BibliothekarIn=verschroben und langweilig mit Dutt und…“ huldigen. Der Klassiker aus den Siebzigern Revolting Librarians ist natürlich auch … Weiterlesen

16.3.2009
von jplie
1 Kommentar

Letzt im TV: “ Lesevergnügen für alle?“

Eine Sendung über Stadtbibliotheken, Fahrbibliotheken, Schulbibliotheken – Wiederholung am 18. März um 5 Uhr geplant. „Es ist eine ganz wichtige Entscheidung, dass die Bibliotheken eine Pflichtaufgabe sein sollen. Der Gesellschaft muss klar werden, welche Rolle die Bibliotheken für Bildung und … Weiterlesen

8.3.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für „Wir bringen Wissen in Bewegung“

„Wir bringen Wissen in Bewegung“

Was macht unseren Beruf aus? Was sind die verschiedenen Tätigkeitsfelder? Ein achtseitiger Flyer zum Berufsfeld Bibliothek und Information liegt der Märzausgabe von „BuB – Forum Bibliothek und Information“ bei und schildert in Wort und Bild Kolleginnen und Kollegen aus Öffentlichen … Weiterlesen

20.2.2009
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Bibliothekszombies

Bibliothekszombies

Zunächst dachte ich natürlich der Begriff Zombiewalk stünde für eine amerikanische Umschreibung für Fasching oder Karneval (wobei Karneval ja lt. Urban Priol aus dem lateinischen kommt und „Fremdgehen bei schlechter Musik“ bedeutet), aber bei näherer Beschäftigung mit dem Thema stellt … Weiterlesen

12.8.2008
von UE
Kommentare deaktiviert für Kurzgeschichte über die Liebe im Lesesaal

Kurzgeschichte über die Liebe im Lesesaal

In der ZEIT Campus Ausgabe 5/2008 erschien diese Woche eine Kurzgeschichte von Fridolin Schley, in der sich ein Bibliotheksmitarbeiter in eine Studentin verliebt. So romantisch die Geschichte vielleicht sein mag, wenn ein schüchterner Bibliothekar einer Studentin kleine Zettel mit poetischen … Weiterlesen

16.4.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für PR-Kampagne für die Aachener Stadtbibliothek

PR-Kampagne für die Aachener Stadtbibliothek

Die Aachener Stadtbibliothek soll eine Image-Kampagne für 16.000 Euro (zur Hälfte aus Landesmittel) starten, um wieder mehr Nutzung zu stimulieren. Die Kommunalpolitiker (wenn ich es richtig lese: die Mitglieder des Kulturausschusses) waren selbstkritisch, man habe einerseits Gebühren erhoben und andererseits … Weiterlesen