netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

19.6.2015
von jplie
Kommentare deaktiviert für Schließung Bonner Stadtteilbibliotheken – Linksammlung

Schließung Bonner Stadtteilbibliotheken – Linksammlung

189 Links zur Schließung Bonner Stadtteilbibliotheken #BibliothekenRetten #Bonn – Bibliothekarisch.de http://t.co/ybH7QUw4Gk — Doerte (@bibliothekarin) June 19, 2015

5.3.2015
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Kein Kommentar zu TTIP

Kein Kommentar zu TTIP

Freihandelsabkommen: Reden über TTIP verboten | ZEIT ONLINE TTIP vor Ort: Folgen der transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft für Bundesländer und Kommunen Das Vertrauen in unsere sog. Politiker wächst bei diesem Thema ja sowieso enorm, zumal der „Toyboy der Konzerne“ – … Weiterlesen

22.12.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für „Auf rein freiwilliger Basis“

„Auf rein freiwilliger Basis“

Der Konflikt zwischen Stadt und Kreis Hildburghausen bezüglich der Stadt- und Kreisbibliothek bietet gute Möglichkeiten, die Argumentation kommunaler Politiker bei Streichkonzerten kennen zu lernen: Der Kreis zahlt immer weniger für die Stadt- und Kreisbibliothek, obwohl vertraglich anderes geregelt ist. Verbal … Weiterlesen

20.5.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Nach mehr als 20 Jahren im Bebenhäuser Pfleghof wird die Esslinger Stadtbibliothek dreimal mehr nachgefragt als zu Anfang. 3,6 Millionen würde eine Erweiterung kosten – eine hohe Hürde für eine Entscheidung! Die Esslinger Zeitung zeichnet die Diskussion in der Kommune … Weiterlesen

5.3.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Zweigstellenschließung in Ostfildern: ja oder ehrenamtliche Weiterführung?

Zweigstellenschließung in Ostfildern: ja oder ehrenamtliche Weiterführung?

Zwei Zweigstellen ganz abschaffen oder mit Ehrenamtlichen weiter betreiben, dann aber nicht richtig sparen zu können und ungleichgewichtige Bibliotheken zu haben, das scheinen die Eckpunkte der Diskussion einer Bibliotheksstruktur in Ostfildern zu sein. Bereits am 08.02. erschien in der Eßlinger … Weiterlesen

30.8.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kaputtsparen ist keine Haushaltskonsolidierung

Kaputtsparen ist keine Haushaltskonsolidierung

Sparen werde so unter dem Strich teurer, meint der Kulturdezernent von Duisburg und schlägt eine bundesweit gerechtere Lastenverteilung vor. [via Rheinische Post]

11.8.2010
von jplie
1 Kommentar

Ein-Euro-Jobber erarbeitet Sparkonzept

In Hürth (NRW, 55.000 Einwohner) kommen alle örtlichen Kultur- und Bildungseinrichtungen auf den Prüfstand. Vorschläge für Einsparungen aus der Verwaltung oder aus dem Stadtrat sind allerdings nicht zu erwarten. Vielmehr hat das Stadtparlament beschlossen, dass ein Ein-Euro-Jobber die Einrichtungen nach … Weiterlesen

7.8.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Personaldiskussion in Augsburg

Personaldiskussion in Augsburg

Reduzierung der Kernaufgaben oder Erhöhung des Fachpersonals – so lautet nach dem Artikel in der Augsburger Allgemeinen das Dilemma der Stadtbücherei Augsburg. Neben den fest angestellten Angestellten sind bereits 70 ehrenamtliche Helfer in der Stadtbücherei tätig. Mit ihrer „Aufstockung“ lassen … Weiterlesen

24.6.2010
von jplie
2 Kommentare

Forderung nach dauerhafter Sicherung der Schulbibliotheken durch das Land

Die Grünen von Wuppertal begrüßen, dass die Kürzungsvorschläge hinsichtlich der Schulbibliotheken scheinbar vom Tisch sind, sehen allerdings die Gefahr, dass die Diskussion in zwei Jahren bei der Besprechung des nächsten Doppelhaushalts wieder aufflammt. Sie fordern daher eine dauerhafte Absicherung durch … Weiterlesen

3.6.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bibliothekare auf ehrenamtlicher Basis im Südharz gesucht

Bibliothekare auf ehrenamtlicher Basis im Südharz gesucht

Haushaltskonsolidierung ist das Gebot der Stunde und in der neu gegründeten Gemeinde Südharz will man die Bibliothekare abschaffen. 35.000 Euro könnte man durch die Streichung der Bibliothekarsstellen einsparen, wie dies im derzeit diskutierten Konsolidierungskonzept 2010 bis 2015 der Gemeinde vorgesehen … Weiterlesen

26.5.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Die Ausleihe bleibt kostenlos

Die Ausleihe bleibt kostenlos

Trotz klammer Finanzen hat der Gemeinderat von Absgmünd beschlossen, keine Gebühren für die Leser/innen der Bücherei zu nehmen. Der Bürgermeister war ebenfalls dieser Meinung und sprach von dem bsolut nachhaltigsten Kultur- und Bildungsträger, der alle Altersstufen erreiche. [via Südwestpresse]

25.5.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kosten- und Nutzenabwägungen

Kosten- und Nutzenabwägungen

Der Artikel in az-web.de schildert sehr schön den Verschiebebahnhof, der in der Kommunalpolitik ausbricht, sowie es um Haushaltskonsolidierung geht. Im konkreten Fall Würselen könnte es sogar sein, dass noch die Finanzierung einer 0,7 Stelle für eine/n Diplom-Bibliothekar/in damit gesichert wird.

27.4.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bibliothek auf welcher Ebene der Trägerschaft?

Bibliothek auf welcher Ebene der Trägerschaft?

Im Salzlandkreis wird versucht, die „freiwiliigen Aufgaben“ neu zu verorten und so steht offen, ob die Kreisbibliothek (in Aschersleben) eine Bibliothek mit kommunalem Zuschuss, eine kommunale Biblitohek mit Kreiszuschuss oder gar eine Bibliothek in Trägerschaft eines Vereines mit kommunalen und … Weiterlesen

17.4.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Osnabrück macht vier Stadtteilbibliotheken zu

Osnabrück macht vier Stadtteilbibliotheken zu

Ein neues Konzept wird aber noch diskutiert. Der Bücherbus soll die Versorgung der Stadtteile übernehmen. Ausserdem soll die Zentrale ihre Dienstleistungen erweitern. [via Neue Osnabrücker Zeitung]

27.1.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Diskussion um Kunden-Center als Ausweichmöglichkeit

Diskussion um Kunden-Center als Ausweichmöglichkeit

In Oberhausen wird diskutiert, ob beim Umbau des Bert-Brecht-Hauses, in dem die Zentrale der Stadtbibliothek untergebracht ist, ein Kunden-Center in unmittelbarer Nachbarschaft einrichten kann, in dem zumindest Zeitschriften und eine Bestellmöglichkeit angeboten werden könnte. [via Der Westen und Der Westen]

18.2.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Schulbibliothek einrichten oder Zentralbibliothek stärken?

Schulbibliothek einrichten oder Zentralbibliothek stärken?

Ob in einem Schulzentrum mit 2.000 Schülern eine eigene Schulbibliothek eingerichtet werden soll oder die bereits bestehende Bücherei ausgebaut werden soll, darüber sind Freie Wähler und CDU geteilter Meinung. Der Büchereileiter ist für die Einrichtung einer Schulbibliothek, sieht aber auch … Weiterlesen

6.2.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Es kommen zwei Drittel aus dem Umland in die Stadtbibliothek

Es kommen zwei Drittel aus dem Umland in die Stadtbibliothek

In Cham kommen die meisten Nutzer der erfolgreichen Bücherei in der Kreisstadt kommen aus dem Umland. Zwei Drittel der Leser der Stadtbücherei kommen nicht aus der Stadt Cham. Der Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung zeigt die kommunalpolitische Brisanz und listet … Weiterlesen

4.1.2009
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bibliotheksneubau als kultureller Beginn für das Stuttgart der Zukunft

Bibliotheksneubau als kultureller Beginn für das Stuttgart der Zukunft

In der Printausgabe der Stuttgarter Zeitung kommt alljährlich eine Seite, auf welcher Redaktionsmitglieder der Kultur-Redaktion und im Kulturbereich Tätige Rückblick auf das vergangene Jahr halten. Es ist immer derselbe Fragenkatalog: Mein spannendstes Kulturerlebnis / Und das langweiligste? / Die gröÃ?te … Weiterlesen

17.12.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kleinere Bibliotheken am Scheideweg?

Kleinere Bibliotheken am Scheideweg?

Das zum Beispiel ist die Sorge eines Kantonsbibliothekars, der in der Basler Zeitung bezüglich der Entwicklung der kommunalen Bibliotheken um Basel herum zitiert wird. Der Artikel beschreibt die hohen Personalkosten und Aufwendungen, die für kleinere Kommunen nicht selbstverständlich seien. Es … Weiterlesen

6.11.2008
von jplie
Kommentare deaktiviert für Schulen und Kindergärten haben Vorrang vor Mediothek

Schulen und Kindergärten haben Vorrang vor Mediothek

Die Westdeutsche Zeitung meldet eine kommunalpolitische Diskussion aus Willich und in diesem Zusammenhang, dass eine Mediothek wohl nicht möglich sein wird. Die Politiker wollen das Thema aber nicht aus den Augen verliefen.