netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

16.7.2012
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Wissenschaft und Bibliotheken im Würgegriff

Wissenschaft und Bibliotheken im Würgegriff

Wir können das nicht mehr bezahlen, was wir selber produziert haben. In dem Artikel Wissenschaft im Würgegriff auf dem Newsportal der TU Berlin findet sich ein Interview mit Professor Martin Grötschel, der ein beliebtes Geschäftsmodell („Lizenz zum Gelddrucken„) von Wissenschaftsverlagen … Weiterlesen

22.3.2012
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Mathematiker: Verlage lassen Unibibliotheken ausbluten

Mathematiker: Verlage lassen Unibibliotheken ausbluten

So lautet der Untertitel eines Beitrags des Deutschlandfunks (Forscheraufstand gegen Wissenschaftsverlag), in dem der Mathematik-Professor Günter M. Ziegler die „normalen“ Knebelverträge der Wissenschaftsverlage kritisiert und den Elsevier-Boykott unterstützt.

16.3.2012
von Edlef Stabenau
2 Kommentare

normale Geschäftspraktiken…

Der Spiegel berichtet über die Praktiken des Elsevier-Verlages, der nach eigene Aussage „aufwendige Dienstleistungen für Wissenschaftler und Bibliotheken erbring(t)“. Von Wissenschaftlern wird berichtet, das die aufwendigen Dienstleistungen wie Korrekturlesen (lassen), Peer Reviews, Formatierungen des Textes u.a. allerdings entweder von ihnen … Weiterlesen

11.10.2011
von Edlef Stabenau
3 Kommentare

Open Access bedroht die leistungslosen Profite der Verleger

In letzter Zeit haben die armen Verleger ja einiges auszuhalten. Auch in den USA wird im Rahmen von Open Access Aktionen auf den völlig „normalen Irrsinn“ des Publikationswesens hingewiesen. Ziemlich drastisch, aber gerade darum auch eindrücklich der Dialog zwischen Wissenschaftler … Weiterlesen

25.9.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Großzügige Verlage

Großzügige Verlage

Wie unglaublich großzügig und uneigennützig die Wissenschaftsverlage (in diesem Fall Blackwell, woanders sieht es ähnlich aus) agieren, kann man u.a. an der  Nachricht an den Autor eines Artikels, Aleks Scholz, ersehen, der wie folgt antwortete: Thanks, Blackwell Publishing, for alerting … Weiterlesen

19.9.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Wenn gedruckte Bücher wie eBooks benutzt werden müßten..

Wenn gedruckte Bücher wie eBooks benutzt werden müßten..

obnoxious librarian from hades beschreibt sehr eindrücklich und nachvollziehbar, wie es aussehen würde, wenn wir die normalen gedruckten Medien nutzen müßten, wie wir in Bibliotheken die eMedien nutzen müssen. Der Zugang ist extrem absonderlich, wird aber von BibliothekarInnen und speziell … Weiterlesen