netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

20.12.2015
von jplie
1 Kommentar

Sachliche Beiträge von Expertinnen/Experten durch Googeln entkräftet

Da die Thesen des populären Hirnforschers Manfred Spitzer auch von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren breit rezipiert werden, hier der Hinweis auf den kritischen Beitrag von Joachim Wedekind, einem früheren Mitarbeiter des Leibinz-Instituts für Wissensmedien (IWM) Tübingen.

29.8.2014
von OS
Kommentare deaktiviert für Russisische Digitalisierung

Russisische Digitalisierung

Auf der Internetseite von „Russia beyond the Headlines“ findet sich eine Meldung über die geplante Digitalisierung russischer Klassiker, Promotionsarbeiten und historischer Dokumente zur Lektüre mit Smartphone oder Tablet durch große russische Bibliotheken.

12.3.2014
von jplie
Kommentare deaktiviert für Wie einst die gelben kleinen Büchlein …

Wie einst die gelben kleinen Büchlein …

„Es scheint sich also bei der jungen E-Book-Generation eine neue, nicht auf ein Endgerät fixierte Lese-Ökonomie herauszubilden, die aus mehreren Endgeräten mit einem wachsenden Schwerpunkt „Smartphone“ besteht.“ Interessanter Bericht von Steffen Meier (meier-meint.de) über eine von Bitkom und AKEP (Arbeitskreis … Weiterlesen

4.7.2013
von jplie
Kommentare deaktiviert für Ger 23 Mobile Things

Ger 23 Mobile Things

„Ger 23 Mobile Things ist ein Selbstlernkurs über mobile Anwendungen (Apps), die zunehmend zur Verrichtung alltäglicher, aber auch spezieller Dinge zum Einsatz kommen. Es werden hier eine Reihe von Apps vorgestellt die nach Belieben ausprobiert werden sollen. Ziel ist es … Weiterlesen

5.7.2012
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Smartphone-Treff im neuen Wolfsburger CoWorkingSpace

Smartphone-Treff im neuen Wolfsburger CoWorkingSpace

Am 3. Juli fand wieder ein Smartphone-Treff, das u.a. von der Stadtbibliothek Wolfsburg (bereits zum dritten Mal) realisiert wurde, im CoWorkingSpace statt. Diesmal war der NDR dabei und hat in einem Beitrag darüber berichtet, außerdem steht natürlich auch etwas dazu … Weiterlesen

19.4.2012
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Museen im Aufbruch

Museen im Aufbruch

Museen sind auf einem guten Weg: Für die Tagung „aufbruch. museen und web 2.0“ haben wir eine mobile Website (für mobile devices, also Handys, iPad, etc.) erarbeitet. Diese ist über die URL http://www.aufbruch2null.de oder den QR-Code zu erreichen. Da diese … Weiterlesen

5.4.2012
von Edlef Stabenau
4 Kommentare

Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten?!

So lautet der erste Eintrag eines weiteren Weblogs des sehr engagierten Horst Sievert, über dessen SLO (Senioren lernen online) hier schon berichtet wurde. Senioren-Lernen-Online möchte daher in einem Workshop “Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten” die Frage klären, … Weiterlesen

17.2.2012
von Edlef Stabenau
2 Kommentare

Wissenswertes über Erlangen

Wie ich in den Kommentaren zum Beitrag mobile Bibliotheksangebote erfahren konnte (Dank an Marlene Neumann!), ist die Stadtbibliothek Erlangen anscheinend die erste deutsche Bibliothek, die mit ihrem Katalog im Gesamtauftritt einer Stadt in einer iPhone-App vertreten ist (die App ist … Weiterlesen

15.7.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Digitales Zeitalter

Digitales Zeitalter

Es ist schon großartig, was heutzutage technisch möglich ist! Wie das Hamburger Abendblatt schreibt: „Wer auf Reisen ist, kann in diesem Portal jederzeit kostenlos tagesaktuelle Zeitungen oder den passenden Reiseführer downloaden“, sagt […eine ]  Bibliothekarin der Ratsbücherei. Jederzeit stimmt leider … Weiterlesen

Feedly

21.3.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Feedly

Feedly

Ein sehr schöner, persönlicher Feedreader, der auf dem googleReader aufsetzt, ist Feedly. Ich habe Feedly schon recht lange als Ersatz für rivva im Einsatz. Feedly stellt die im googleReader gesammelten Feeds sehr attraktiv als Seite im Browser dar. Die (optional) … Weiterlesen

7.3.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für EconBiz for iPad

EconBiz for iPad

Recht ungewohnt, aber sehr professionell ist die Werbung, die in letzter Zeit von der ZBW (Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften) für ihre Dienstleistungen betrieben wird. Die Funktionen der neuen App für das iPad sind auf der YouTube-Seite aufgeführt, weitere Infos dazu … Weiterlesen

2.3.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Proprietäre Tablets für das Bibliothekspersonal, um Schnittstelle für das Modehandy zu bieten

Proprietäre Tablets für das Bibliothekspersonal, um Schnittstelle für das Modehandy zu bieten

Die Kundschaft wird mobil, also werden in Furtwangen iPads angeschafft, um Benutzerwünsche umsetzen zu können. Per iPhone abgeschickte Benutzerwünsche werden auf dem iPad in Rechercheaufträge umgesetzt. Auch sonst ist die Hochschulbibliothek in Furtwangen neuen technischen Anforderungen angeglichen worden. [via Südkurier]

25.2.2011
von Edlef Stabenau
Kommentare deaktiviert für Ordnung in die Quellen bringen

Ordnung in die Quellen bringen

Junge Familienväter, die gerade Ihre Doktorarbeit schreiben und später evtl. Verteidigungsminister werden wollen, haben jetzt die fantastische Möglichkeit durch eine App für das iPhone Ordnung in ihre Fußnoten bzw. Zitatstellen zu bekommen (früher erlangte man diese Fähigkeit durch den Besuch … Weiterlesen

23.2.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für OECD Factbook auch auf mobilen Geräten nutzbar

OECD Factbook auch auf mobilen Geräten nutzbar

Das OECD Factbook (auf Deutsch: „Die OECD in Zahlen und Fakten 2010“) ist ein Kompendium von statistischen Zahlen ähnlich dem bekannteren CIA Factbook, nur eben auf die 33 OECD-Staaten eingeschränkt. Heute kam per E-Mail der Hinweis, dass die Faktendatenbank als … Weiterlesen