netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

22.7.2013
von jplie
Kommentare deaktiviert für Sparpolitik in Dresden

Sparpolitik in Dresden

Ein Fahrzeug der Fahrbibliothek wird stillgelegt, der Halteplan ausgedünnt. Fast die Hälfte der Haltestellen fallen ab dem 29.07. weg. 10.000 € an jährlichen Kosten und zusätzliche Investitionskosten werden dadurch eingespart. Der Haushaltsbeschluss der Stadt Dresden für den Haushalt 2013/14 besagt, … Weiterlesen

23.4.2013
von jplie
Kommentare deaktiviert für So etwas wie die Quadratur des Kreises

So etwas wie die Quadratur des Kreises

Trotz Sparpolitik soll der Gesamtbetrieb nicht gefährdet werden, die Nutzer möglichst wenig merken. Das sind die wichtigen Sätze in einem Bericht in Der Westen über die Leiterin der Stadtbücherei Bochum nach einem halben Jahr in dieser Funktion. Bochum? Was das … Weiterlesen

21.11.2012
von jplie
Kommentare deaktiviert für „Wie viel Bibliothek will sich die Stadt noch leisten?“

„Wie viel Bibliothek will sich die Stadt noch leisten?“

Kommunen und Sparen und Bibliotheken: Bildungsklick.de hat den aktuellen Vorschlag aus dem zehnten „Themendienst“ von „Treffpunkt Bibliothek“ übernommen. Das Zitat im Titel stammt vom Essener Bibliotheksleiter, Klaus Böttger.

16.12.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Offener Brief der Bibliotheksleiter/innen an den Landrat

Offener Brief der Bibliotheksleiter/innen an den Landrat

„Wenn die Stadt- und Kreisbibliothek ihre Leistungen für uns einstellt, können wir unsere kleinen Büchereien vor Ort schließen.“ Im Landkreis Hildburghausen, dem südlichsten Landkreis Thüringens, plant der Landrat, den Zuschuss des Landkreises zur Stadt- und Kreisbibliothek „Joseph Meyer“ zu streichen. 23 … Weiterlesen

8.11.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Kommunaler Protest gegen die Sparpolitik des Landes

Kommunaler Protest gegen die Sparpolitik des Landes

In vielen Thüringer Kommunen bleiben heute die Rathäuser, Schwimmbäder oder auch Bibliotheken geschlossen. Landräte und der Thüringer Gemeinde- und Städtebund warnen vor einem „finanziellen Flächenbrand“. [via Thüringer Allgemeine]

28.6.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Sparpolitik in Magdeburg

Sparpolitik in Magdeburg

„Not macht erfinderisch“ – die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über Überlegungen zu einzelnen Sparmaßnahmen in Magdeburg. Lobend wird die Fahrbibliothek erwähnt, die flexibel viele Standorte ansteuern kann. Das ist schön, wird doch andernorts eher die Fahrbibliothek aufgrund der Sparpolitik geschlossen. Was … Weiterlesen

23.3.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Landesbibliothek als „Prestigeobjekt“ bezeichnet

Landesbibliothek als „Prestigeobjekt“ bezeichnet

Schöner Begriff, wenn man etwas ablehnt: „Prestigeobjekt“. Dass die alte Bausubstanz so marode ist, dass winters zu bestimmten Wetterlagen 10 Tage geschlossen werden muss, davon muss man ja nicht reden! Das Personal ist eh schon da und wischt es auf. … Weiterlesen

5.3.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Zweigstellenschließung in Ostfildern: ja oder ehrenamtliche Weiterführung?

Zweigstellenschließung in Ostfildern: ja oder ehrenamtliche Weiterführung?

Zwei Zweigstellen ganz abschaffen oder mit Ehrenamtlichen weiter betreiben, dann aber nicht richtig sparen zu können und ungleichgewichtige Bibliotheken zu haben, das scheinen die Eckpunkte der Diskussion einer Bibliotheksstruktur in Ostfildern zu sein. Bereits am 08.02. erschien in der Eßlinger … Weiterlesen

24.2.2011
von jplie
Kommentare deaktiviert für Nicht das Buch, das Sparbuch regiert

Nicht das Buch, das Sparbuch regiert

Wie das ist, wenn eine Bibliothek nur das Allernotwendigste beschaffen kann: In Stolberg müssten in der Stadtbibliothek 4.300 Medien jährlich neu angeschafft werden, um den Bestand aktuell zu halten. Aber es sind tatsächlich nur 600 – und auch das nur … Weiterlesen

10.12.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Diskussion über die Bücherei im Schlösslesfeld

Diskussion über die Bücherei im Schlösslesfeld

In Ludwigsburg geht es um den Fortbestand einer Stadtteilbibliothek, die in einer Grundschule untergebracht ist. Viele Ehrenamtliche engagierten sich für den Fortbestand und wähnten, dass nur finanzielle Gründe dem entgegenstehen. Nun stellt sich heraus, dass die Schule massive Platzprobleme hat … Weiterlesen

9.12.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Sind Öffentliche Bibliotheken „Sparschweine“ für die Haushaltskonsolidierung?

Sind Öffentliche Bibliotheken „Sparschweine“ für die Haushaltskonsolidierung?

Die Gefahr drohe, so ein Bibliotheksleiter in Sachsen-Anhalt. Zwar sei ein Bibliotheksgesetz erlassen worden, Öffentliche Bibliotheken jedoch keine Pflichtaufgabe. In seiner Bibliothek, so der Leiter der Wittenberger Stadtbibliothek, gebe man für Medien weniger Geld aus als im Landesdurchschnitt. Der Erwerbungsetat … Weiterlesen

27.11.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Zeitschriften leben von der Vielfalt

Zeitschriften leben von der Vielfalt

Die Schopfheimer Stadtbibliothek muss sparen und wird dies nicht bei den Zeitschriften tun – wegen der notwendigen Vielfalt. 8.500 € müssen im Jahr eingespart werden. Neben einer Erhöhung der Benutzungsgebühr bedeutet dies auch Kürzungen im Medienbereich, meldet die Badische Zeitung. … Weiterlesen

25.11.2010
von jplie
1 Kommentar

Prestigeförderung contra kommunale Sparpolitik?

Das Neue Deutschland nimmt den Lagebericht des DBV zum Anlaß, über das Bibliothekswesen zu schreiben und konstruiert einen Gegensatz zwischen hoch geförderten wissenschaftlichen Spitzenbibliotheken und den zugrunde gesparten Öffentlichen Bibliotheken. Na ja, wenn man die Etatsperre der Bayerischen Staatsbibliothek letzthin … Weiterlesen

11.10.2010
von jplie
2 Kommentare

Schließung von Staats- und Stadtbibliothek diskutiert

Sparpolitik in der ehemaligen Reichsstadt Augsburg und Diskussion, ob man nicht auf die Staats- und Stadtbibliothek verzicheten könne. Demnächst wird sie 475 Jahre alt. Damit sparte man sich die Sanierungs- und Betriebskosten. Die Bestände könnten an andere Bibliotheken und ans … Weiterlesen

1.10.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Ehrenamtliche räumen die Bücher ein

Ehrenamtliche räumen die Bücher ein

In der Ludwigsburger Stadtbibliothek packt der Förderverein mit an: Seit einigen Monaten werden Bücher von Mitgliedern in die Regale eingestellt. Der Artikel in den Stuttgarter Nachrichten schildert die Gratwanderung, die unter schwierigen Haushaltsbedingungen und sich verändernden Nutzungsbedingungen beschritten werde.

15.9.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Deutscher Bibliotheksverband (dbv) schlägt Alarm

Deutscher Bibliotheksverband (dbv) schlägt Alarm

59% aller kommunalen Bibliotheken sind von Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung bereits jetzt oder in den nächsten Monaten betroffen. Dies ergab eine Umfrage, die der Deutsche Bibliotheksverband e.V. von April bis Mai 2010 unter seinen 1.284 hauptamtlich geführten kommunalen Bibliotheken durchgeführt hat. … Weiterlesen

9.8.2010
von jplie
Kommentare deaktiviert für Bibliotheksleiter/in einsparen? Durch Kooperation?

Bibliotheksleiter/in einsparen? Durch Kooperation?

Sollen die Lahmen den Blinden helfen! Jedenfalls gibt es in Remscheid einen rührigen Kulturdezernenten, der über Kooperationen mit den Nachbarstädten (z.B. Wuppertal, denen geht es ja richtig gut!) nachdenkt und über die Möglichkeit, über diese Kooperation einen Büchereileiterposten einzusparen. [via … Weiterlesen