netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

18.4.2008
von Edlef Stabenau
1 Kommentar

digitaler Selbstmord?

Eine Studentin berichtet im UniSPIEGEL über ihre Abmeldung bei diversen Netzwerken. Offensichtlich geht es auch ohne. Don Alphonso versucht einen Blick in die wirtschaftliche Zukunft der sozialen Netzwerke: Trotz Datenausspähung bei den Nutzern und vollumfänglichen Verkauf an die Werbebranche werden … Weiterlesen

31.10.2007
von Lambert Heller
6 Kommentare

Googles Antwort auf Facebook: Scheunentore statt Datensilos

Dieses Thema beschäftigt heute nicht nur die New York Times, sondern offenbar zahlreiche am „Web 2.0“ interessierte Blogs: Google wird morgen (Donnerstag) zusammen mit einigen anderen Webdienste-Anbietern etwas präsentieren, was weithin als Antwort auf das studiVZ-Vorbild Facebook betrachtet wird. (Wikipedia … Weiterlesen

31.10.2007
von jplie
Kommentare deaktiviert für Zukünftige Bibliothekare diskutieren; Bibliothek als Heimat oder Trauma

Zukünftige Bibliothekare diskutieren; Bibliothek als Heimat oder Trauma

Jintan schildert im Weblog bibliotan die studentischen Gruppen des Bibliotheks- und Informationswesens im Web2.0-Forum StudiVZ (u.a „Psst! Genervte BibliotheksmitarbeiterINNEN“). Aber auch Bibliotheksbenutzer sind dort in Gruppen (u.a. „Ist ihnen klar, dass sie in der bibliothek sind??Psssssttttt!!!!“) zu finden.

28.11.2006
von Edlef Stabenau
2 Kommentare

StudiVZ

Nachdem wir vor 10 Tagen über Don Alphonsos Berichterstattung zu dieser peinlichen Veranstaltung mit Namen StudiVZ berichtet hatten, hat sich jetzt auch der Spiegel online die Beiträge von Don und anderen wohl etwas genauer angeschaut und einen weiteren Artikel dazu … Weiterlesen