netbib weblog

Der kurioese Bibliotheksbote worinnen zu finden sind allerley newe Zeitungen

18.12.2013
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Die SLUB Dresden wird ein Staatsbetrieb

Die SLUB Dresden wird ein Staatsbetrieb

Der sächsische Landtag beschloss mit den Stimmen der Regierungskoalitionidie Änderung der Rechtsform der SLUB [via DNN Online], die Opposition argumentierte und stimmte dagegen – hier die Rede des Grünen-Abgeordneten Gerstenberg mit Argumentation dagegen. Die Universität ist auch nicht zufrieden, da … Weiterlesen

23.11.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Kreisbibliothek Vulkaneifel

Kreisbibliothek Vulkaneifel

In der Sache der gefährdeten Kreisbibliothek in Daun (im August war ein Eintrag hier in netbib zu lesen) sieht es weiterhin nicht schlecht aus. Ein Förderverein wurde gegründet, die Fraktionen im Kreistag sprechen sich ebenso wie der Kulturausschuss positiv über … Weiterlesen

27.8.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Übergang der Staatsbibliothek kommt später

Übergang der Staatsbibliothek kommt später

Die Übergabe der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg in die Regie des Freistaats und damit der Generaldirektion der Staatlichen Bibliotheken verzögert sich etwas. Der neue Träger plant eine Generalsanierung und den Ausbau des Dachgeschosses. [via Augsburger Allgemeine]

21.8.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Trägersuche für die Stadtteilbibliothek Lusan

Trägersuche für die Stadtteilbibliothek Lusan

Die Kommune Gera ist in Unterhandlung mit dem Caritasverband in Ostthüringen. Das soziale Zentrum „Schatz“ könnte der neue Standort der Stadtteilbibliothek Lusan sein. Derzeit ist die Bibliothek in einem Stadtteilzentrum situiert. Ganz gleich aber, wie die Verhandlungen ausgehen, der Bestand … Weiterlesen

1.6.2012
nach jplie
1 Kommentar

Bibliothekssterben, rabiate Version aus GB

Dass eine Kommune in der Nacht ein Räumkommando schickt, um eine Bibliothek zu schließen und das Bibliotheksgut zu entfernen, das hat es hierzulande noch nicht gegeben. Auch gegen den Protest der Bevölkerung und von Prominenten wurde das durchgezogen, meldet die … Weiterlesen

25.4.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Geld für Bibliothekarin vorhanden, Stelle aber nicht

Geld für Bibliothekarin vorhanden, Stelle aber nicht

An einer Schulbibliothek fehlt der Träger für eine 25-Stunden-Stelle für die Bibliothek. Das Geld ist da, es wird von der Cafeteria und dem Essensverkauf von Müttern des Schulzentrums Odenthal erwirtschaftet. Nur ein Träger fehlt. Der Förderverein will es aus rechtlichen … Weiterlesen

2.4.2012
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Aus für die Stadtteilbibliotheken in Eickel und Sodingen

Aus für die Stadtteilbibliotheken in Eickel und Sodingen

Am 6. Juli sollen die Stadtteilbibliotheken in Herne geschlossen werden. 9.000 Unterschriften hatte die Bürgerinitiative „Pro Stadtteil-Büchereien“ gesammelt. Die Eingabe wurde vom Ausschuss für Bürgereingaben mit breiter Mehrheit abgelehnt. Somit werden zwei von vier Zweigstellen wohl geschlossen werden, womit die … Weiterlesen

11.7.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für RFID-Rationalisierungs-Diskussion in Ratingen

RFID-Rationalisierungs-Diskussion in Ratingen

Der Kulturausschuss hat die Einführung von und die hohen Investitionen für RFID-Verbuchung vor allem unter dem Aspekt der Rationalisierung von Arbeitskraft gesehen und – abgelehnt. Die Rheinische Post befragte die Bibliotheksleiterin.

15.6.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Keine zusätzlichen Kosten

Keine zusätzlichen Kosten

Die VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe bietet der Stadt an, die Trägerschaft für die Bibliotheken in Voerde und Friedrichsfeld zu übernehmen. Das VHS-Konzept sieht vor, dass die Bibliothekarin der Stadtbibliothek Voerde von der Stadtverwaltung zur Volkshochschule wechselt, wo sie sowohl die Leitung der … Weiterlesen

20.5.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Erweiterung zwar nötig, aber nur schwer finanzierbar

Nach mehr als 20 Jahren im Bebenhäuser Pfleghof wird die Esslinger Stadtbibliothek dreimal mehr nachgefragt als zu Anfang. 3,6 Millionen würde eine Erweiterung kosten – eine hohe Hürde für eine Entscheidung! Die Esslinger Zeitung zeichnet die Diskussion in der Kommune … Weiterlesen

19.5.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Umstrukturierung und neues Team

Umstrukturierung und neues Team

Ein Wechsel in der Leitung ist für den Träger immer eine gute Gelegenheit, andere Bedingungen einzuführen. Die Stadtbibliothek Blumberg hat jetzt weniger Öffnungszeiten und ein Drittel geringeren Erwerbungsetat, da muss das neue Team schon gut arbeiten, um Qualität zu gewährleisten. … Weiterlesen

1.4.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha

Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha

Derzeit ist die Forschungsbibliothek Gotha an die UB Erfurt angedockt. Für die Landesregierung wäre offenbar auch die ULB Jena denkenswert. Wenn man die Homepage der UB Erfurt ansieht, bekommt man zwei Bibliotheken zur Auswahl: Die UB Erfurt und die Forschungsbibliothek … Weiterlesen

16.3.2011
nach jplie
Kommentare deaktiviert für BiBaBücherbus

BiBaBücherbus

Wenn ich im Titel schon lautmalerisch unterwegs war, muss ich wenigstens im Textkorpus seriös klingen: In der Märkischen Zeitung erschien ein anschauliches Feature über den Bücherbus der Verwaltungsgemeinschaft Kötzschau.

6.1.2010
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Ungeklärte Standortfrage für Katholische ÖB

Ungeklärte Standortfrage für Katholische ÖB

Die katholische Kirchenstiftung zieht sich kurzfristig aus der Stadtbücherei St. Michael zurück. Für den Etat bedeutet dies eine relativ geringe Einbuße, da die Kommune den Großteil der Zuschüsse trägt, es könnte aber das Aus für den Standort bedeuten. Es gibt … Weiterlesen

22.12.2009
nach jplie
Kommentare deaktiviert für Was ist mit bezahlten Gebühren bei Schliessung?

Was ist mit bezahlten Gebühren bei Schliessung?

In Oberhausen sind sich Verwaltungsspitze und Opposition einig: Die von der Bibliothek im Bert-Brecht-Haus geplante Schliessungszeit von 9 Monaten während dem Umbau des Hauses sei nicht akzeptabel. Die Kommentatoren/Kommentatorinnen des Artikels in Der Westen sehen dies ebenso.